head

 

AGB's

Allgemeine Geschäftsbedingungen Meyer-Fotografie

§1 Gültigkeit der Bestimmungen

Podologie Hanusek-Pretzer führt ihre Leistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen aus.
Dies gilt auch für alle zukünftigen Leistungen, falls die AGB nicht nochmals explizit verändert vereinbart
werden. Abweichende Bedingungen bedürfen der Schriftform und sind nur nach schriftlicher Anerkennung
durch Meyer-Fotografie gültig.

§2 Vertragsabschluss

Angebote sind stets freibleibend. Aufträge werden mit einer schriftlichen Auftragsbestätigung per Brief oder
Fax zu den Bedingungen dieser AGB angenommen. Mündliche oder per E-Mail vereinbarte Sonderbedingungen
bedürfen zu Ihrem Wirksamwerden der schriftlichen Bestätigung per Brief oder Fax.

§3 Terminabsprachen

Frist- und Terminabsprachen sind grundsätzlich schriftlich festzuhalten bzw. zu bestätigen. Die Auftraggeber
erkennen die Beweiskraft durchgehender E-Mail-Korrespondenz an.

§4 Verbindlichkeit eines Auftrags

Für einen online, per Bestellformular oder Anfrage per E-Mail vom Auftraggeber erteilten Auftrag an
Podologie Hanusek-Pretzer wird dem Auftraggeber per E-Mail eine Bestätigung zugesandt. Diese Bestätigung hat der
Auftraggeber auszudrucken, den Inhalt auf Richtigkeit zu überprüfen und dann handschriftlich unterschrieben
und ggf. mit Firmenstempel versehen an Podologie Hanusek-Pretzer auf dem Postweg oder per Fax zu senden. Mit
Zusendung der schriftlichen Auftragsbestätigung durch den Auftraggeber wird die Bestellung für diesen
verbindlich, d. h., für die Erbringung der vereinbarten Dienstleistungen ist der Preis laut Angebot zu entrichten.

 

§5 Bei Zahlungsverzug kann Podologie Hanusek-Pretzer Verzugszinsen in Höhe von 6% über dem jeweiligen
Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank p.a. verlangen. Die Geltendmachung eines nachgewiesenen
höheren Schadens bleibt davon ebenso unberührt wie die Berechtigung des Auftraggebers, im Einzelfall eine
niedrigere Belastung nachzuweisen.

§6 Zahlungsbedingungen

Die vereinbarte Vergütung ist entsprechend der jeweils gültigen Preisliste, abgegebener individueller Angebote
oder getroffener, schriftlicher Sondervereinbarungen innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsdatum rein netto
ohne Abzüge fällig.

§7 Gewährleistung, Mängel

Podologie Hanusek-Pretzer verpflichtet sich, den Auftrag mit größtmöglicher Sorgfalt auszuführen, insbesondere uns
überlassene Vorlagen, Unterlagen, Muster etc. sorgfältig zu behandeln. Wir verpflichten uns bei mangelhafter
Leistung zur kostenlosen Nachbesserung nach eigener Wahl. Bei Fehlschlagen der Nachbesserung (z. B. bei
Unmöglichkeit) kann der Auftraggeber, außer im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, keinen
Schadensersatzanspruch geltend machen, sondern lediglich Herabsetzung des Kaufpreises oder im Fall der
Unmöglichkeit Rückgängigmachung des Kaufvertrages verlangen. Wir weisen darauf hin, dass auf der
Homepage eingesetzte Fremd-Programme (Gästebücher, Fomular-Mailer etc.) unentdeckte Sicherheitsrisiken
beinhalten können. Podologie Hanusek-Pretzer haftet nicht für durch Mängel an Fremd-Programmen hervorgerufene
Schäden.

§8 Haftungsbeschränkungen Ausgeschlossen sind alle weitergehenden Ansprüche, gleich aus welchem
Rechtsgrund, insbesondere auf Ersatz von Schäden, die nicht an der geleisteten Leistung selbst entstanden
sind, außer im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Im Übrigen haftet Podologie Hanusek-Pretzer bei Verletzung
von Nebenpflichten oder unerlaubter Handlung nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

 

§9 Gerichtsstandort

Gerichtsstandort für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist Elsdorf. Es gilt das Recht der Bundesrepublik
Deutschland.

§10 Schlussbestimmungen

Sollte eine dieser Bestimmungen unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen
nicht berührt. Unwirksame Bestimmungen werden nach Möglichkeit durch solche wirk-samen Bestimmungen
ersetzt, die den angestrebten wirtschaftlichen Zweck weitgehend erreichen.

Stand: 1. Juli 2015

zurück